Sie sind hier: Startseite » Technologien » Auswaschung

Auswaschung

Das Verfahren der Auswaschung kommt zur Anwendung, wenn es darum geht Stoffe selektiv aus Wasser oder Emulsion zu entfernen.

Diese Technologie ist sehr vielseitig, muss aber an die jeweilige Stoffmischung angepasst werden. Dazu sind meistens Versuche erforderlich.

Beispiel:

Magnesiumauswaschung  aus Schneidemulsion bei der Motorenproduktion.

In einem Motorenwerk, wird zur Bearbeitung von Magnesium Kühlschmieremulsion (KSS) verwendet. Die Standzeit der Emulsion war nicht zufriedenstellend, da sich große Mengen Magnesium in der KSS lösen und so die Gesamthärte der Emulsion in den Bereich von 400-500°dH steigt. Durch die hohe Härte wurden die Aufspannflächen der Bearbeitungsmaschinen verkrustet und die Emuslion wurde instabil und musste immer wieder zum Teil ersetzt werden.

Durch die Magnesiumauswaschung wurde die Gesamthärte im gewünschten Bereich stabilisiert.
Die Standzeit wird nicht mehr durch Härteeintrag begrenzt. Die Auswaschflüssigkeit wird separat gesammelt und hat eine extrem hohe Magnesiumkonzentration.